Erstellt am 26. Juni 2016, 12:17

Vermisster Bub aus Düsseldorfer Wohnung befreit. In der deutschen Stadt Düsseldorf hat in der Nacht auf Sonntag ein Spezialeinsatzkommando einen seit acht Tagen vermissten zwölfjährigen Buben aus der Schweiz aus einer Wohnung eines Mannes befreit.

 |  APA/ag.

Der 35-Jährige wurde festgenommen. Der kleine Paul aus dem Ort Gunzgen im Kanton Solothurn war körperlich wohlauf.

Die Polizei Düsseldorf teilte mit, dass ein Spezialeinsatzkommando im Stadtteil Hassels den Bub in einer Wohnung gefunden hat. "Auf Ersuchen der Schweizer Behörden gelang in der vergangenen Nacht die Festnahme eines 35-jährigen Mannes, der im Verdacht steht, maßgeblich für das Verschwinden von Paul verantwortlich zu sein."

Am späten Samstagabend hätten sich die Hinweise verdichtet, dass sich der Zwölfjährige in einer Wohnung an der Oranienburger Straße im Stadtteil Düsseldorf-Hassels aufhalten würde. Ein Spezialeinsatzkommando stürmte gegen 1.30 Uhr die Wohnung des 35-jährigen Düsseldorfers. Der Mann wurde widerstandslos festgenommen worden und das unverletzte Kind werde noch heute in die Obhut seiner Eltern übergeben.