Erstellt am 05. Dezember 2015, 14:06

von APA/Red

Schwerverletzter bei Schlägerei nach Krampuslauf. Nach einem Krampuslauf in Bischofshofen (Pongau) hat sich am Freitag kurz vor Mitternacht bei einem Ausschank-Stand eine Schlägerei unter sieben Personen entfacht.

Ein 18-jähriger Pongauer wurde schwer verletzt, er erlitt einen Nasenbeinbruch. Die anderen wurden leicht verletzt. Auslöser der Rauferei waren offenbar "Heil Hitler"-Rufe von zwei Vorarlbergern im Alter von 20 und 22 Jahren. 

Als die beiden Burschen aus Hohenems den Nazi-Gruß lautstark von sich gaben, forderte sie der 18-Jährige auf, damit aufzuhören. Die Vorarlberger reagierten brutal: Sie schlugen den 18-Jährigen zu Boden. Daraufhin griffen vier weitere Besucher aus dem Pongau ein. Es entwickelte sich ein Gerangel, bei dem der Teenager schwer verletzt wurde.

Alle an der Rauferei beteiligten Personen wurden ins Krankenhaus Schwarzach gebracht. Bis auf den 18-Jährigen konnten bereits alle wieder das Spital entlassen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz aufgenommen.