Erstellt am 15. Januar 2015, 11:50

von APA Red

Erhöhte Polizeipräsenz in Österreich. Österreichweit ist die Exekutive nach den Terroranschlägen in Paris in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden, dazu wurde die Polizeipräsenz verstärkt.

In Wien ist beispielsweise die Ordnungsdiensteinheit (ODE) unterwegs. "Das Ziel ist es, Präsenz im öffentlichen Raum zu zeigen", sagte Kommandant Günter Bolland. Damit soll das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung gestärkt werden.

Die Beamten streifen verstärkt überall dort, wo es größere Menschenansammlungen gibt. In Wien liegt so das Hauptaugenmerk neben den großen Einkaufsstraßen etwa auch auf den Bahnhöfen, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. "Wir haben Anlass zu Vorsicht, aber keinen Anlass zur Panik", erklärte ein Sprecher des Innenministeriums. Verstärkt wurde auch der Objektschutz, je nach Gefährdungseinschätzung führt die Polizei Sicherungsmaßnahmen durch.

Für Ende der Woche hat Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) ein Maßnahmenpaket für eine Sicherheitsoffensive angekündigt. In bessere Ausrüstung für Spezialeinheiten und Polizei soll ein dreistelliger Millionenbetrag investiert werden.

Lesen Sie mehr zum Thema: