Erstellt am 26. Februar 2015, 15:55

von APA/Red

Reichelt Schnellster im ersten Garmisch-Abfahrtstraining. Hannes Reichelt hat am Donnerstag im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt der alpinen Ski-Herren am Samstag in Garmisch-Partenkirchen Bestzeit aufgestellt, allerdings einen Torfehler gemacht.

Der Salzburger verwies auf der Kandahar die zeitgleichen Kjetil Jansrud aus Norwegen und Andreas Sander aus Deutschland um 9/100 Sekunden auf Platz zwei.

Hinter David Poisson (0,28) folgte als Fünfter der Kärntner Matthias Mayer (0,61), der am vergangenen Wochenende mit den Siegen in Abfahrt und Super-G beim Weltcup-Comeback von Saalbach-Hinterglemm einen Doppelerfolg gefeiert hatte.

Max Franz war Siebenter (0,87) und Georg Streitberger Achter (0,98). Insgesamt zwölf der 46 klassierten Athleten begingen Torfehler, neben Reichelt passierte das von den Österreichern auch Otmar Striedinger (28.) und Vincent Kriechmayr (35.)

Der Salzburger Marcel Hirscher, der mit Jansrud um den Gesamtweltcup kämpft, wird in Garmisch nur den Riesentorlauf am Sonntag bestreiten. Jansrud hat am Samstag in der Abfahrt die Chance, den Rückstand von 116 Punkten auf Hirscher weiter zu verringern.

Nach Garmisch stehen noch die Speedrennen in der Heimat Jansruds in Kvitfjell (Abfahrt, Super-G), die Technikbewerbe in Kranjska Gora (Riesentorlauf, Slalom) sowie je ein Rennen der vier Disziplinen beim Finale in Meribel auf dem Programm.

Während es am Donnerstag noch überwiegend sonnig war, ist für Freitag um die Mittagsstunden etwas Regen vorhergesagt.