Erstellt am 27. September 2015, 17:02

von APA/Red

Schlierenzauer feierte Sommer-GP-Heimsieg in Hinzenbach. Gregor Schlierenzauer ist erst im letzten Bewerb in die Sommer-Grand-Prix-Serie der Skispringer eingestiegen, aber das sehr erfolgreich. Der Weltcup-Rekordsieger gewann am Sonntag den Abschlussbewerb in Hinzenbach vor allem dank eines Schanzenrekords im ersten Durchgang.

Schlierenzauer sprang im ersten Durchgang Schanzenrekord  |  NOEN, APA

 Der Tiroler segelte auf 96 m und gewann mit 89,5 m im zweiten Durchgang sicher vor Peter Prevc (SLO) und Kenneth Gangnes (NOR).

Schlierenzauer lag 12,2 Punkte vor Prevc und sorgte für den zweiten ÖSV-Sieg der Serie in diesem Sommer nach Stefan Kraft in Almaty. In der Gesamtwertung setzte sich der Japaner Kentop Sakuyama mit 561 Punkten vor Gangnes (402) und Robert Kranjec (SLO/349) durch. Kraft wurde als Siebenter mit 240 Zählern bester ÖSV-Springer, die allerdings wie auch andere Nationen die Serie nicht durchgesprungen sind. Sakuyama ist der einzige Athlet im Spitzenfeld, der alle Bewerbe mitgemacht hat.

Auf der Heimschanze in Oberösterreich landeten am Sonntag keine weiteren Österreicher im Spitzenfeld: Manuel Poppinger (18.), Kraft (21.), Michael Hayböck (22.), Manuel Fettner (24.) und Philipp Aschenwald (30.) lauteten die weiteren ÖSV-Platzierungen in den Punkterängen.