Erstellt am 01. April 2015, 16:01

von Bernhard Schiesser

Daxbacher ab Sommer SKN-Trainer. "Sir Karl" hat sich für den SKN St. Pölten entschieden. Ab Sommer wird der Statzendorfer die Wölfe trainieren. Für den Rest der Saison bleibt aber das Duo Fallmann/Nentwich auf der Trainerbank.

Karl Daxbacher ist im Anmarsch. Ab Sommer wird der Statzendorfer den SKN St. Pölten trainieren.  |  NOEN, Franz Baldauf
Der SKN St. Pölten stellte am Mittwoch-Nachmittag die sportlichen Weichen neu. Generalmanager Andreas Blumauer und Sportmanager Frenkie Schinkels überzeugten Wunschkandidaten Karl Daxbacher in zahlreichen Gesprächen davon, künftig gemeinsam das Projekt SKN St. Pölten auf Schiene zu bringen.

Daxbacher von Beginn an erste Wahl

Der 61-jährige wird seine Arbeit in der Landeshauptstadt aber erst mit der neuen Saison in Angriff nehmen. Grund dafür ist das - trotz Beurlaubung - aufrechte Vertragsverhältnis mit Ligakonkurrenten LASK.

Schinkels ist trotzdem überzeugt davon, dass es ab sofort mit dem SKN wieder aufwärts geht: „Karl war von Beginn an unsere erste Wahl. Dass er sich für den SKN entschieden hat zeigt auch, dass er voll und ganz von unseren Plänen überzeugt ist.“ Die mittelfristige Planung sieht bekanntlich vor, dass die St. Pöltner spätestens in zwei Jahren in die Tipico Bundesliga aufsteigen soll.

"Positiver Ruck" geht durch Mannschaft

In dieser Saison befindet sich der SKN aber nach wie vor in Abstiegsgefahr. Dafür, dass sich das bald ändert soll das von den SKN Juniors hochgezogene Trainerduo Jochen Fallmann und Thomas Nentwich sorgen, das seit eineinhalb Wochen intensiv mit den SKN-Profis arbeitet. „Ich habe vollstes Vertrauen zu den beiden. Ich glaube auch, dass durch die Verpflichtung von Daxbacher noch einmal ein positiver Ruck durch die Mannschaft geht“, hofft Schinkels.