Erstellt am 15. Januar 2015, 12:59

von APA Red

Lugner bringt Elisabetta Canalis zum Opernball. Richard Lugner wird am 12. Februar von Elisabetta Canalis zum Wiener Opernball begleitet.

Die italienische Schauspielerin und Moderatorin ist in Österreich vor allem durch ihre ehemalige Beziehung mit Hollywood-Star George Clooney und als Werbe-Testimonial etwa für "Giotto" bekannt geworden. In einer Videobotschaft bedankte sie sich für die Einladung: "Ich freue mich sehr".

Ob Canalis die erste Wahl des Baumeisters gewesen ist, wollte er bei einer Pressekonferenz am Donnerstag in der Lugner City nicht beantworten. "Mir wurden mehrere vorgeschlagen", sagte der Baumeister. Imponiert habe ihm an der in den USA lebenden Schauspielerin vor allem, dass sie "einen tollen Mann an Land gezogen hat". Über das Honorar von "Cardinalis", wie Lugner seinen Gast durchgängig nannte, schwieg er sich wie üblich aus. "Über Geld rede ich nicht, das habe ich nicht", kalauerte "Mörtel".

Ehefrau Cathy Schmitz war der Name ihres Gastes zwar geläufig, doch hatte "Spatzi" eine andere Favoritin aus den USA im Auge. Aufgrund des Skandalauftritts von Kim Kardashian vergangenes Jahr, an dem Dank der populären Reality-Soap "Keeping up with the Kardashians" auch die amerikanische Öffentlichkeit teilhaben konnte, sei Lugners Ruf derzeit allerdings zu ramponiert. "Vielleicht nächstes Jahr", sagte Cathy.

Männlicher Gast bleibt noch geheim

Lugner bestand darauf, dass sein Gast heuer bereits eine Woche vor dem Ball nach Europa kommen muss, um sich zu akklimatisieren. "Cardinalis" werde vor ihrem Auftritt in Wien ein paar Tage in Italien verbringen. "Wir holen sie dann von irgendwo ab", meinte der Baumeister. Lugner will den Flug nach Wien dazu nutzen, um einander näher kennenzulernen. "Da kommt sie mir nicht aus."

Canalis wurde 1978 in Sardinien geboren. Bereits in jungen Jahren begann sie, beim italienischen Fernsehen zu arbeiten und machte erste Schritte als Showgirl. Bald folgten ein paar Rollen in Filmen wie etwa "Virgin Territory" und Fernsehserien wie "Love Bugs 2". Einer breiten Öffentlichkeit wurde sie aber vor allem durch ihre Beziehung mit Schauspieler George Clooney von 2009 bis 2011 bekannt. Lugner vergaß freilich auch nicht zu erwähnen, dass sich "Cardinalis" für eine Anti-Pelz-Kampagne der Tierschutzorganisation Peta - "wie es Frauen wollen" - hüllenlos fotografieren lies.

Lugner wird am 12. Februar auch noch von einem männlichen Gast begleitet, dessen Namen er aber noch nicht verraten wollte. "Er hat den Vertrag noch nicht unterschrieben", räumte der Baumeister ein. Zur Not gäbe es aber einen Ersatzgast.