Erstellt am 02. Juli 2014, 10:17

von APA Red

60 Schwerpunktkontrollen in NÖ. Die niederösterreichische Polizei wird in den Sommermonaten rund 60 Planquadrate mit den Schwerpunkten Alkohol und Drogen durchführen.

Mit den verstärkten Radar- und Zivilstreifenüberwachungen wird dem Umstand Rechnung getragen, dass in den vergangenen Jahren rund 80 Prozent aller im Bundesland getöteten Verkehrsteilnehmer auf Freilandstraßen zu beklagen waren.

Gurtpflicht und Geschwindigkeit im Fokus

Besonderes Augenmerk wird auch auf die Einhaltung der Gurtpflicht sowie auf Geschwindigkeitskontrollen gelegt. Zudem werden in bestimmten Regionen sogenannte Serienradarmessungen durchgeführt, um chronischen Schnellfahrern eine dichte, nicht leicht berechenbare Geschwindigkeitsüberwachung entgegen zu setzen.

Im Bezirk Gänserndorf wurden bereits am Dienstag vier mobile Radargeräte gleichzeitig verwendet. Von insgesamt 5.770 Fahrzeugen an acht Standorten wurden 244 Lenker wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen angezeigt.