Erstellt am 08. September 2016, 14:07

von APA Red

Zwei Österreicher tot aufgefunden. In der spanischen Stadt Bonares in der Nähe von Sevilla ist am Mittwoch ein österreichisches Ehepaar tot in seinem Haus gefunden worden. Die beiden Körper wiesen massive Zeichen von Gewalteinwirkung auf, hieß es in spanischen Medienberichten.

 |  APA (AFP)

Außenamtssprecher Thomas Schnöll bestätigte das Ableben des Ehepaares, im Moment laufe die Identifizierung der Leichen.

Einem Bericht der Tageszeitung "Heute" zufolge lebte das Paar bereits seit 15 Jahren in Spanien. Demnach wurde das Ehepaar am Mittwoch von den Angestellten tot aufgefunden. Die etwa 70-Jährigen Pensionisten wiesen massive Kopfverletzungen auf. Einem Online-Bericht der spanischen Zeitung "Provincia" zufolge gehen die Ermittler derzeit von Raubmord aus.

Über die Botschaft sei man in Kontakt mit den spanischen Behörden, versicherte Außenamtssprecher Schnöll am Donnerstag. Die massive Gewalteinwirkung könne er noch nicht bestätigen, sagte er. Spanische Medien berichteten jedoch einstimmig von groben Verletzungen, vor allem am Kopf, und sprachen von einem Gewaltverbrechen.

"Heute" und das Portal "HuelvaYa" berichteten, dass das Ehepaar erst vor wenigen Wochen den Diebstahl eines Tablets gemeldet hatte. Vermutungen lauten dahin gehend, dass die Täter nun erneut gekommen sind. Offenbar befand sich in der Villa auch ein Tresor, den sie aufbrechen wollten.