Erstellt am 08. Oktober 2014, 15:19

von APA/Red

Spekulationen um Zukunft von Hamilton. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton könnte seinen Vertrag beim deutschen Formel-1-Rennstall Mercedes verlängern.

"Ich fühle mich glücklich hier, es ist für mich wie eine Familie. Das Team und ich haben das positive Gefühl, dass wir auch darüber hinaus zusammenarbeiten sollten", wurde der Brite von der "Sport Bild" zitiert. Es gibt aber auch Berichte, die Hamilton mit McLaren in Verbindung bringen.

Laut einem Bericht von "F1Today.net" soll Lewis Hamilton ab kommender Saison wieder für McLaren auf Titeljagd gehen. "Lewis war vor drei Wochen in der Woking-Fabrik (von McLaren, Anm.). Er ist mit dem Helikopter gekommen, hatte ein zweistündiges Gespräch mit dem Management und ging danach mit einem breiten Grinsen. Er hat hier unterschrieben, das kann ich versichern", wurde ein Informant zitiert.

Rosberg-Vertrag bereits vor Wochen verlängert

Das dadurch frei werdende Mercedes-Cockpit soll laut "F1Today.net" Fernando Alonso erhalten. Der Spanier ist vertraglich eigentlich noch bis zum Jahr 2016 an Ferrari gebunden, hat aber auch zuletzt in Suzuka ein klares Bekenntnis zur Scuderia aus Maranello vermissen lassen. Deshalb gilt der Wechsel von Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel, der Red Bull am Saisonende verlassen wird, zu Ferrari als sicher.

Hamiltons aktueller Kontrakt läuft noch bis Ende 2015. WM-Verfolger und Teamkollege Nico Rosberg hatte seinen Vertrag bereits vor Wochen "um mehrere Jahre" verlängert. Nachdem die Wechsel von Vierfach-Champion Sebastian Vettel von Red Bull zu Ferrari und Fernando Alonso von Ferrari zu McLaren als sicher gelten und Red Bull den freien Platz mit dem Russen Daniil Kwjat besetzen wird, gibt es für Hamilton allerdings auch kaum Optionen.

Der Engländer, der zuletzt drei Rennen in Serie gewonnen hat, führt die WM vor dem Russland-Grand-Prix am Sonntag in Sotschi mit zehn Punkten vor Rosberg an. Ex-Weltmeister Hamilton hat es in dieser Saison bereits auf acht Siege gebracht, sein deutscher Rivale erst auf vier.