Erstellt am 12. April 2014, 20:13

Spindelegger stellt sich hinter Hypo-Kommission. Vizekanzler und Finanzminister Spindelegger hat sich gegen den Vorwurf der Grünen gewehrt, ein Mitglied der von ihm eingesetzten Untersuchungskommission für die Causa Hypo Alpe Adria sei befangen.

Es gebe "keine besondere Beziehung" zwischen dem Ex-Chef der Deutschen Bank in Luxemburg, Ernst-Wilhelm Contzen, und der Krisenbank, betonte Spindelegger in einer Aussendung am Samstag.

Die Kommissionsleiterin Irmgard Griss habe die Mitglieder "sorgfältig" ausgewählt, sodass keinerlei "Zweifel an der Unparteilichkeit oder Unabhängigkeit" von Contzen zulässig seien. Außerdem habe der deutsche Ex-Banker keine Aussagen getätigt, die auf eine "Voreingenommenheit schließen lassen könnten", so der Finanzminister.

Der Grüne Budget-Sprecher Werner Kogler wirft Contzen aufgrund seiner früheren Tätigkeit für eine Firma, deren Tochter Hypo-Anleihen besitzt, Befangenheit vor.