Erstellt am 10. Juli 2015, 12:24

von APA/Red

Sportministerium prüft OSV künftig monatlich. Der Österreichische Schwimmverband (OSV), gegen den wegen systematischen Förderbetrugs in den Jahren 2006 bis 2013 ermittelt wird, und das Sportministerium haben als Sofortmaßnahme anstatt der üblichen jährlichen Förderkontrolle ein monatliches Controlling vereinbart.

 |  NOEN, APA (epa)

Das gab das Büro von Sportminister Gerald Klug am Freitag in einer Aussendung bekannt. "Das Sportministerium wird ab jetzt jeden Monat überprüfen, ob die laufenden Fördermittel auch korrekt verwendet werden", wird Klug zitiert. Was die Aufklärung der Vergangenheit anbelange, werde das Sportministerium weiterhin eng mit der Staatsanwaltschaft kooperieren. "Sportministerium und Schwimmverband einigten sich auch auf das gemeinsame Ziel, den sportlichen Betrieb aufrechtzuerhalten um sicherzustellen, dass die OSV-Athletinnen und Athleten weiter trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen können", hieß es weiter.

Bis Ende Juli habe der Schwimmverband eine Vermögensdarstellung und eine Fortbestandsprognose abzugeben. Es seien alle drohenden Verbindlichkeiten offen zu legen und Konzepte für mögliche Szenarien wie Fortführung, Sanierung oder Insolvenz des Verbands zu erstellen.