Erstellt am 31. Juli 2015, 08:35

Stabhochspringerin Grünberg querschnittgelähmt. Der Österreichische Leichtathletikverband steht unter Schock. Nach dem Trainingsunfall der Stabhochspringerin Kira Grünberg in Innsbruck haben die Mediziner bei ihr eine Querschnittslähmung diagnostiziert.

 |  NOEN, APA (Archiv/epa)

Die Patientin liegt derzeit auf der Traumatologischen Intensivstation der Uniklinik. Über den weiteren Verlauf würden die Untersuchungen der nächsten Wochen Aufschluss geben, hieß es.

"Die Patientin ist am Donnerstag, 30. Juli 2015, nach einem schweren Trainingsunfall in die Innsbrucker Klinik eingeliefert worden. Es wurde ein Bruch der Halswirbelsäule festgestellt. Nachdem bereits vor der Operation eine Querschnittslähmung diagnostiziert wurde, musste die Patientin zur Stabilisierung der Halswirbelsäule und zur Vermeidung weiterer Schäden sofort von einem Team der Unfallchirurgie operiert worden", teilte die Universitätsklinik Innsbruck am Freitag mit.