Erstellt am 07. Juli 2015, 13:18

von APA/Red

Starker Reiseverkehr erwartet. Ab Freitagmittag befinden sich alle heimischen Schüler in den Sommerferien, die Autofahrerclubs warnen daher vor erhöhtem Reiseverkehr auf den Hauptrouten Richtung Süden.

 |  NOEN, APA (epa/archiv)

Eine Woche später als im Osten endet in Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark das Schuljahr, auch in einigen deutschen Bundesländern, Teilen der Niederlande und der Schweiz beginnen die Ferien.

Die ersten Urlauber werden bereits Freitagmittag aufbrechen und vor allem auf den Stadtausfahrten Behinderungen verursachen, prognostizierte der ÖAMTC in einer Aussendung. Die große Reisewelle werde jedoch ab Samstagfrüh Richtung Süden rollen, Staus auf den Transitrouten sind demnach vor allem in Tirol, Salzburg und Kärnten zu erwarten.

Verzögerungen sollten eingeplant werden

Aufgrund der Sperre des Arlberg Tunnels auf der S16 wird die Strecke über den Fernpass (B179) zusätzlich belastet. Wer die Route über die Arlbergpass Straße (B197) wählt, sollte ebenfalls Verzögerungen einplanen. Dort gilt außerdem von Samstag 9.00 Uhr bis Sonntag 22.00 Uhr ein Fahrverbot für Wohnwagengespanne und Pkw, deren Anhänger schwerer als 750 kg sind, betonte der ÖAMTC. Baustellenbedingt ist die Brenner Autobahn zwischen Innsbruck-Amras und Innsbruck-Bergisel in beiden Richtungen in den Nachtstunden gesperrt. Der Verkehr wird über die Inntal Autobahn (A12) umgeleitet.

Hoffen auf Entspannung

"Es bleibt zu hoffen, dass auch das zweite Ferienwochenende weitgehend entspannt verläuft", sagte ARBÖ-Sprecher Thomas Haider in einer Aussendung. Vergangenen Freitag habe es zwar Staus gegeben, "aber in einer weitgehend entschärften Version. Auch den Samstag haben viele sicher schon schlimmer erlebt."

Staupunkte werden auf der A1 vom Walserberg bis Knoten Salzburg, auf der A2 beim Knoten Seebenstein und im Großraum Wien sowie auf der A9 bei der Tunnelkette Klaus erwartet. Auch die A10, die A11 vor dem Karawanken-Tunnel, die A12 zwischen Kramsach und Wiesing, die A13 vor der Mautstelle Schönberg und zwischen Nösslach und dem Brennerpass sowie die A14 könnten zu den Hotspots gehören.

"Electric Love"-Festival am Samstag

Am Salzburgring findet von Donnerstag bis Samstag das "Electric Love"-Festival statt. Besonders am Samstag dürfte es deshalb zu Verzögerungen auf der Wolfgangsee Straße (B158) kommen. In den benachbarten Regionen Deutschlands warnte der ÖAMTC vor Staus auf der A8 zwischen München und Salzburg und auf der A93 beim Dreieck-Kiefersfelden sowie in Italien auf der A22 im Abschnitt Brenner-Bozen.