Erstellt am 09. August 2014, 11:51

von APA/Red

Stau vor dem Karawankentunnel. Vor dem Karawankentunnel an der kärntnerisch-slowenischen Grenze hat sich am Samstagvormittag in Fahrtrichtung Süden ein 15 Kilometer langer Stau gebildet.

Es gab laut ÖAMTC starken Reiseverkehr auf der Tauernautobahn (A10) in Salzburg und Kärnten vor allem durch deutsche Urlauber. Ab dem Knoten Villach wurde deshalb eine Blockabfertigung eingerichtet.

Kurz vor 7 Uhr hatte es einen Auffahrunfall im Tunnel gegeben, in dessen Folge die Autobahn für etwa 20 Minuten gesperrt war. Seither hat sich der Stau kontinuierlich aufgebaut. Beim ÖAMTC erwartete man eine weitere Zunahme des Verkehrs bis in die Mittagsstunden. Bei der Autobahnpolizei wurde damit gerechnet, dass die Blockabfertigung möglicherweise bis vor den Oswaldibergtunnel vor dem Knoten Villach ausgedehnt wird.

Am Nachmittag dürfte sich laut ÖAMTC der Rückreiseverkehr Richtung Norden bemerkbar machen. Auf den übrigen Urlauberrouten in Österreich gab es zunächst keine gröberen Behinderungen.