Erstellt am 10. Februar 2015, 11:08

von APA/Red

16-Jähriger mit vier Promille aus Koma erwacht. Ein 16-jähriger Steirer hatte sich am Wochenende bei einem Konzert und einer anschließenden Geburtstagsparty ins Koma getrunken. Am Dienstag befand er sich wieder am Weg der Besserung.

Der junge Mann war Samstagabend bei einem Konzert in Fehring (Bezirk Südoststeiermark) und dürfte bei diesem schon getrunken haben. Dann ließ er sich von seinem Großvater abholen und zu einer Geburtstagsparty einer Freundin bringen. Dort wurde weitergetrunken, was genau, muss die Polizei noch ermittlen. Es dürfte aber hochprozentiger Alkohol geflossen sein. Als die Eltern des Mädchens gegen 3.00 Uhr nach Hause kamen, entdeckte die Mutter den 16-Jährigen. Da er nicht reagierte, aber erbrechen musste, rief sie die Rettung.

Der Bursche wurde erst in das LKH Feldbach gebracht, doch wegen seiner starken Alkoholisierung weiter in die Kinderklinik des LKH Graz gefahren. Dort musste er in den künstlichen Tiefschlaf versetzt werden. Aus diesem war er am Dienstag wieder erwacht. Er sei laut LKH Graz wieder ansprechbar und dürfte wohl ohne bleibende Schäden davongekommen sein.

Für den Großvater und andere Beteiligte könnte der Fall aber noch ein Nachspiel haben, denn die Polizei ermittelt, wo sich der 16-Jährige so stark betrunken hat. Außerdem stelle sich die Frage, ob früh genug Hilfe geholt wurde.