Erstellt am 28. September 2016, 01:00

Prozessende bei Grazer Amokfahrer in Sicht. Im Grazer Straflandesgericht könnte es am Mittwoch bereits eine Entscheidung der Geschworenen bezüglich des mutmaßlichen Grazer Amokfahrers geben.

Alen R. vor Gericht  |  APA

Alen R. soll im Juni 2015 mit seinem Geländewagen durch die Innenstadt gerast sein, dabei starben drei Menschen und Dutzende wurden verletzt. Gegen ihn wurde ein Antrag auf Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingebracht.

Für den siebenten Verhandlungstag ist ab 9.00 Uhr die Erörterung der Gutachten der Psychiater Manfred Walzl und Jürgen Müller sowie der Psychologin Anita Raiger geplant. Sollte das nicht allzu lange dauern und sollten keine weiteren Anträge gestellt werden, könnte das Verfahren bereits am Mittwoch zu einem Ende kommen. Die Geschworenen müssen vor allem über die Zurechnungsfähigkeit des Betroffenen entscheiden, da die Staatsanwaltschaft keine Anklage, sondern nur einen Antrag auf Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingebracht hat.