Erstellt am 18. Juli 2015, 10:42

von APA Red

Steirer vergnügte sich in Villach mit Beute aus Bankraub. Ein 27 Jahre alter Steirer ist nach einem Banküberfall in Feldbach (Bezirk Südoststeiermark) am Freitagnachmittag auf der Flucht.

 |  NOEN, BilderBox - Erwin Wodicka

Mit der Drohung, er habe im Foyer Bomben deponiert, hatte er Geld verlangt, so die Polizei. Er machte sich zu Fuß mit der Beute davon. In der Nacht nahm sich der Mann dann ein Taxi, fuhr nach Villach und vergnügte sich dort, wie ein Ermittler am Samstag zur APA sagte.

"Er hat sich dort offensichtlich einen schönen Abend gemacht", so Chefinspektor Werner Rampitsch. Das geht aus den Angaben des Taxilenkers hervor, der den Verdächtigen zu einschlägigen Nachtlokalen gebracht hatte. Der 27-Jährige war durch einen Hinweis und die Überwachungsbilder identifiziert worden.