Erstellt am 18. Mai 2014, 13:42

Steirischer Alko-Lenker "parkte" auf Stützmauer. Einen ungewollt ungewöhnlichen "Parkplatz" hat ein 23-jähriger Oststeirer in der Nacht auf Sonntag gefunden.

Der betrunkene Autolenker musste seinen Wagen eigenen Angaben zufolge wegen eines Rehs verreißen und landete auf der Stützmauer einer Garageneinfahrt. Er selbst wurde dabei leicht verletzt. Ein Test ergab laut Polizei eine mittelgradige Alkoholisierung.

Der junge Mann fuhr gegen 1.30 Uhr mit seinem Pkw auf der L273, der Perlsdorferstraße, im Gemeindegebiet von Paldau (Bezirk Südoststeiermark) in Richtung Gnas. In der Nähe eines Einfamilienhauses sei ihm das Wild vor dem Auto auf die Straße gesprungen. Er wich aus, kam von der Fahrbahn ab und blieb schräg an der Mauer neben der tiefer gelegenen Garageneinfahrt hängen. Die Feuerwehr Paldau musste das total zerstörte Fahrzeug wegschaffen.