Erstellt am 07. Mai 2014, 13:45

Steirischer Landwirt von Kippmulde erdrückt. Zu einem tödlichen Arbeitsunfall ist es Mittwochvormittag auf einem Bauernhof im weststeirischen Deutschlandsberg gekommen. Ein 59-jähriger Landwirt wurde von einer am Traktor montierten Kippmulde eingeklemmt und erdrückt.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall zwischen 9.00 Uhr und 9.30 Uhr, wobei der Zeitpunkt nicht exakt ermittelt werden konnte, weil es keine Zeugen gab. Der Landwirt war auf seinem Hof mit Reparaturen an einer Kippmulde beschäftigt. Er befand sich unter dem am Traktor angebauten Gerät, als sich die Mulde aus ungeklärter Ursache senkte - der Mann wurde zwischen beweglichem und fixem Anbauteil einklemmt.

Die Tochter fand den Verunglückten gegen 9.30 Uhr und alarmierte die Rettungskräfte. Die Reanimation durch den Notarzt bracht keinen Erfolg.