Erstellt am 27. März 2015, 16:49

von APA/Red

Frühjahrssaison für Cancellara nach Wirbelbrüchen beendet. Für den Schweizer Radstar Fabian Cancellara ist die Klassikersaison vorzeitig beendet. Der 34-Jährige wurde am Freitag bereits in der Anfangsphase des E3-Preis in Harelbeke in einen Massensturz verwickelt.

Cancellara zog sich dabei zwei Wirbelbrüche im unteren Rückenbereich zu. Das bestätigte sein Team Trek am Nachmittag im Kurznachrichtendienst Twitter.

"Das bedeutet keine Frühjahrssaison", schrieb das Team Trek. Cancellara zog sich ersten Angaben zufolge zudem eine Handgelenksverletzung zu.

Der Schweizer verpasst damit nicht nur am Wochenende Gent-Wevelgem, sondern am Ostersonntag auch die Flandern-Rundfahrt und eine Woche später Paris-Roubaix. Die Klassiker Flandern und Roubaix hat Cancellara jeweils dreimal gewonnen.

Sturz nach 40 Kilometern

Zu dem Sturz, bei dem mehr als 40 Fahrer zu Boden gingen, war es nach rund 40 von insgesamt 218 Kilometern gekommen. Cancellara schwang sich danach zwar wieder aufs Rad und fand sogar den Anschluss an das Feld, musste aber wenig später aufgeben.

Die Verletzungen wurden im Spital festgestellt. Eine Operation dürfte sich der Zeitfahr-Olympiasieger von 2008 aber ersparen.