Erstellt am 01. März 2015, 10:51

von APA/Red

Drei Verletzte bei Unfall in der Oststeiermark. Sekundenschlaf dürfte die Ursache eines Unfalls gewesen sein, bei dem am Sonntag in der Oststeiermark drei Personen verletzt worden sind.

 |  NOEN, Einsatzdoku.at

Der Lenker und drei weitere Personen waren von Rumänien unterwegs nach Wien, als der Fahrer eingeschlafen sein dürfte. Der Wagen stürzte in einen abschüssig gelegenen Wald, die Beifahrer wurden verletzt.

Gegen 4 Uhr früh war der 43-jährige Rumäne auf der A2, der Südautobahn, in Richtung Wien unterwegs. Bei der Ausfahrt Bad Waltersdorf geriet das Fahrzeug ins Schleudern, touchierte die Mittelmauer und fuhr nach rechts über den Straßenrand hinaus. Dann stürzte das Auto über einen Wildzaun in den Wald. Der Lenker blieb nach Angaben der Polizei unverletzt, die drei mitfahrenden Männer wurden von der Rettung ins LKH Hartberg gebracht.