Erstellt am 17. September 2016, 08:12

von APA Red

Pensionistin fuhr in zwei Gastgärten. Eine Pensionistin ist am Freitag im Bezirk Leibnitz mit ihrem Auto über den Hauptplatz und in zwei Gastgärten von Lokalen gefahren. Erst eine Straßenlaterne und eine Holzbank bremsten die Fahrt. Besucher wurde keiner verletzt, die Lenkerin selbst erlitt leichte Verletzungen. Auch ihr zweijähriger Enkel überstand den Unfall unbeschadet, teilte die Polizei mit.

 |  NOEN, Clemens Fabry

Die 63-Jährige gab an, einen Schwächeanfall gehabt zu haben, als sie mit ihrem Pkw durch Leutschach fuhr. Sie geriet mitten im Ort auf den linken Randstein, prallte gegen ein Geländer eines Pavillons, der zu einer Pizzeria gehört. Dabei wurden eine Sitzgarnitur und mehrere Blumentöpfe beschädigt.

Sie fuhr an parkenden Fahrzeugen vorbei und wurde schließlich von einem Laternenpfahl und einer Holzbank, die zu einem Gastgarten gehörte, aufgehalten. Obwohl sich viele Besucher in dem Lokal befanden, wurde niemand verletzt.

Auch die Lenkerin selbst erlitt nur leichte Verletzungen, sie wurde zur Beobachtung ins LKH Wagna gebracht. Ihr zweijähriger Enkel am Rücksitz blieb unverletzt. Ein Alkoholtest bei der Frau verlief negativ, am Auto entstand Totalschaden.