Wien

Erstellt am 19. September 2016, 16:06

von APA Red

Hirscher und Co. im Wiener Prater. Weil der Wiener Heldenplatz aufgrund der temporären Umsiedlung des Parlaments nicht zur Verfügung steht, findet Österreichs größtes Open-Air-Sportfestival heuer im Prater statt. Beim 16. Tag des Sports werden am Samstag (ab 10.00 Uhr) unter anderem die Alpin-Stars Marcel Hirscher und Eva-Maria Brem sowie die Bronze-Segler Tanja Frank und Thomas Zajac von Minister Hans Peter Doszokil geehrt.

Tanja Frank und Thomas Zajac kommen in den Prater  |  APA

"Der Wiener Prater als neue Location für den Tag des Sports ist eine ideale Lösung", zeigte sich Doskozil zufrieden. "Hier wurde aufgrund der notwendigen Übersiedlung nicht nur aus der Not eine Tugend gemacht, sondern der nächste notwendige Schritt nach vorne gesetzt, den diese erfolgreiche Veranstaltung benötigt." An die 400 Sportler werden ministeriale Ehren empfangen, darunter auch die Skispringer Stefan Kraft, Manuel Fettner, Michael Hayböck und Manuel Poppinger.

Insgesamt 122 Sportverbände und -organisationen werden sich präsentieren, 150 Stationen laden zum Mitmachen ein. Bei einer Challenge gilt es, sich mit den Olympia-Teilnehmern Bernhard und Paul Sieber am Ruder-Ergometer zu messen. Beim Aufschlag-Return-Bewerb kann man versuchen, das Service von Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek zu retournieren.

Zajac und Frank bringen ihr Nacra17-Olympia-Boot in den Prater mit. "Wer einmal ein Gefühl dafür bekommen will, wie man sich im Trapez fühlt, ist herzlichst eingeladen", verspricht der 30-jährige Wiener.

Kanutin Corinna Kuhnle steht im Prater als "Trainerin" und Anschauungsmodell zur Verfügung, wird in einem Outdoor-Becken Eskimo-Rollen demonstrieren. "Mit ein bisschen Talent, kann man die Eskimo-Rolle im stehenden Gewässer durchaus an einem Tag lernen", glaubt die Olympia-Fünfte.