Erstellt am 07. Juli 2014, 14:21

von APA/Red

Team Stronach will 2015 bei drei Landtagswahlen fix antreten. Nachdem das Team Stronach für die Landtagswahl in Vorarlberg heuer im September abgesagt hat, will die Partei des austro-kanadischen Milliardärs es bei den Urnengängen im nächsten Jahr noch einmal wissen.

NOEN, zVg
Sowohl in der Steiermark als auch in Oberösterreich und im Burgenland will das Team Stronach 2015 zu den Landtagswahlen antreten, in Wien wird eine Kandidatur zur Gemeinderatswahl noch überlegt.

Kandidaturen in Steiermark, Oberösterreich und Burgenland

"Ein ganz klares Ja" kommt vom Landesobmann des Team Stronach Oberösterreich, dem Abgeordneten Leo Steinbichler. "Wir werden auf jeden Fall antreten, weil die Sehnsucht nach Opposition da ist", sagte er am Montag . Die Landesregierung sei aufgrund des Proporzwahlrechts "ein Familienbetrieb, der sich selbst nicht kritisiert". Was die Strukturen und Listen angeht, werde man Schritt für Schritt und "sehr demokratisch" vorgehen. Es bestehe kein Anlass zur Hektik.

Das Team Stronach habe in Oberösterreich bereits ein Netz aus Bezirkssprechern aufgebaut und Angebote von "unzähligen guten Leuten" bekommen, die mitarbeiten wollten, so Steinbichler.

Auch im Burgenland will das Team Stronach bei der Landtagswahl im Frühjahr 2015 antreten, bestätigte ein Sprecher. Ziel sei bei dem Urnengang auf jeden Fall der Einzug in den Landtag. Ein Spitzenkandidat wurde noch nicht fixiert. Details zur Planung und die Programmschwerpunkte für den Wahlkampf wolle man voraussichtlich im Herbst bekannt geben.

Für die Steiermark bekräftigte Stronach selbst am Montag im "Kurier" das Antreten: "Bei den steirischen Landtagswahlen wollen wir Flagge zeigen und ich bin überzeugt, dass wir in den Landtag kommen." Als Ziel nannte er zehn Prozent, die das Team Stronach auch bei der Nationalratswahl in der Steiermark knapp erreicht hat. Stronach will sich "aktiv" in den Wahlkampf einbringen, aber nicht Spitzenkandidat sein, "den müssen wir noch finden".

Wien überlegt noch

Im Gegensatz zu den drei anderen Ländern überlegt das Team Stronach in Wien noch, ob es zur Gemeinderatswahl nächstes Jahr antreten wird. "Das werden wir über den Sommer entscheiden", erklärte die Wiener Landesobfrau Jessi Lintl am Montag.