Erstellt am 10. April 2014, 10:53

Tennis: Brown überraschte gegen Isner. Dustin Brown hat beim ATP-Turnier in Houston den größten Sieg seiner Karriere gefeiert und zum ersten Mal einen Spieler aus den Top Ten bezwungen.

Der 29-jährige Deutsch-Jamaikaner mit den Dreadlocks rang am Mittwoch im Achtelfinale den Weltranglisten-Neunten und Titelverteidiger John Isner (USA-1) mit 6:4,6:7(7),7:6(4) nieder.

Jetzt gegen Hewitt-Bezwinger Querrey

"Es fühlt sich unglaublich an", sagte Brown (ATP-Nr. 101) nach dem unerwarteten Erfolg in 2:19 Stunden nach dem ersten Sieg über den 2,08 m-Riesen. Im Viertelfinale trifft er nun auf den nächsten groß gewachsenen US-Amerikaner, Sam Querrey. Letzterer setzte sich gegen Altstar Lleyton Hewitt 6:3,6:4 durch.

Wie schon beim 1:3 in Runde eins gegen Italien verzichten unterdessen Serena und Venus Williams auch im Play-off auf ein Antreten im Fed Cup.

USA ohne "Sister Act" gegen Fed Cup-Abstieg

Die US-Damen kämpfen am Oster-Wochenende auf dem Campus der Universität in St. Louis gegen den Abstieg. Mary-Joe Fernandez nominierte Sloane Stephens, Madison Keys, Varvara Lepchenko und Christina McHale gegen die von Alize Cornet angeführten Gäste aus Frankreich.

Zu Ostern werden auch die Finalisten ermittelt. Tschechien empfängt in Ostrau Italien, Australien ist in Brisbane Gastgeber gegen Deutschland.