Erstellt am 27. Februar 2015, 19:54

von APA/Red

Federer gegen Djokovic um Dubai-Titel. Vorjahressieger Roger Federer und der topgesetzte Novak Djokovic bestreiten das Finale des Tennis-Hartplatzturniers von Dubai.

Für Federer ist es schon das neunte Endspiel bei diesem Event, er besiegte im Halbfinale den aufstrebenden Kroaten Borna Coric 6:2,6:1. Federer hat in Dubai noch keinen Satz abgegeben. Djokovic setzte sich gegen den Tschechen Tomas Berdych (4) 6:0,5:7,6:4 durch.

Federer hat gegen Djokovic 19 von 36 Direktbegegnungen für sich entschieden, also etwas mehr als die Hälfte. In Finalmatches allerdings hat der Serbe mit 9:3 Siegen die Nase deutlich vorne. Federer gewann von seinen bisher acht Endspielen am Persischen Golf sechs, verteilt auf die Jahre 2003 bis 2014.

Hohe Konstanz des Schweizers auf oberstem Niveau

Der neuerliche Vorstoß in ein Endspiel - das 126. seiner Karriere - ist ein weiterer beeindruckender Beleg für die nach wie vor hohe Konstanz des 33-jährigen Schweizers auf oberstem Niveau. In seinen jüngsten elf Turnieren hat er achtmal das Finale erreicht und da auch fünfmal gewonnen.

Im ersten Vergleich mit Andy-Murray-Bezwinger Coric stellte Federer von Beginn an klare Verhältnisse her. Coric ist erst 18 Jahre alt, aktuell die Nummer 84 der Weltrangliste und war beim Vorstoß in die Top 100 der jüngste Spieler in diesem elitären Kreis seit dem Spanier Rafael Nadal im Jahr 2003.

"Roger wird wahrscheinlich größte Herausforderung"

Djokovic hatte härter als Federer zu kämpfen, zwang ihn doch Berdych in einen dritten Satz. "Alle Achtung, Tomas hat dann mehr Qualität in seine Schläge gebracht", zollte Djokovic seinem Gegner Respekt. "Aber Roger wird wahrscheinlich die größte Herausforderung."

Beim Damen-Turnier in Doha bestreiten die Weißrussin Viktoria Asarenka und die Tschechin Lucie Safarova ein Finale der Ungesetzten. Asarenka gewann ihr Halbfinale gegen die US-Amerikanerin Venus Williams (7) 2:6,6:2,6:4, Safarova schaltete die Spanierin Carla Suarez Navarro (9) mit 6:3,6:2 aus. Für die 27-jährige Safarova geht es um in ihrem 13. Finale um ihren 6. Titel. Die 25-jährige Asarenka spielt um ihren ersten Finalsieg seit August 2013 bzw. ihren insgesamt 18.