Erstellt am 10. April 2015, 19:05

von APA/Red

Haider-Maurer verpasste in Casablanca das Halbfinale. Andreas Haider-Maurer hat beim Sandplatzturnier in Casablanca seinen dritten Halbfinaleinzug auf ATP-Tour-Ebene verpasst.

Der in Marokko als Nummer sechs gesetzte Niederösterreicher musste sich am Freitag im Viertelfinale dem Bosnier Damir Dzumhur mit 3:6,3:6 geschlagen geben. Ebenfalls das Aus kam für Oliver Marach im Doppel-Halbfinale.

Haider-Maurer legte gegen den als 87. der Weltrangliste 29 Positionen hinter ihm platzierten Dzumhur einen klassischen Fehlstart hin. Nach zwei Aufschlagverlusten lag der 28-Jährige mit 0:4 im Hintertreffen.

Insgesamt zehn Breakbälle fand Dzumhur im ersten Satz vor, drei Breaks holte der 22-Jährige aus Sarajevo. Auch im zweiten Durchgang musste Haider-Maurer schnell ein Break einstecken. Nach 1:06 Stunden war das erste Duell der beiden Tennis-Profis auf ATP-Ebene zugunsten von Dzumhur beendet.

Haider-Maurer vergab damit die Möglichkeit, nach Wien 2010 (Finaleinzug) und Rio de Janeiro im Februar dieses Jahres auf der Tour in ein Halbfinale einzuziehen. In der Weltrangliste wird sich Österreichs Nummer zwei aber weiter den Top-50 annähern.

Marach musste gemeinsam mit seinem spanischen Partner Pablo Andujar im Halbfinale der Doppel-Konkurrenz von Casablanca die Segel streichen. Das topgesetzte Duo Rohan Bopanna/Florin Mergea (IND/ROM) setzte sich knapp mit 5:7,6:3,10:8 durch.