Erstellt am 07. August 2014, 21:22

von APA Red

Schlappe für Weltranglisten-Ersten Djokovic. Novak Djokovic muss seine Ambitionen, als dritter Spieler nach Roger Federer und Rafael Nadal 20 Masters-1000-Turniere zu gewinnen, mindestens um eine Woche verschieben.

Der Serbe wurde am Donnerstag in Toronto von Jo-Wilfried Tsonga vorgeführt und unterlag dem Franzosen in 63 Minuten glatt 2:6,2:6.

Ausgeschieden ist auch der als Nummer drei gesetzte Schweizer Stan Wawrinka. Der Australian-Open-Gewinner verlor seine Achtelfinalpartie gegen den Südafrikaner Kevin Anderson 6:7,5:7.

Schon tags zuvor gegen Tsongas Landsmann Gael Monfils hatte sich der Weltranglistenerste Djokovic nicht in Bestform präsentiert. Tsonga fertigte den Wimbledon-Sieger, dem jegliche Energie fehlte, problemlos ab. Tragisch nahm Djokovic die Niederlage indes nicht, nach Matchende lachte er beim Shakehands.

Die Ausgangslage war für Tsonga nicht gerade verheißungsvoll gewesen. Er hatte die jüngsten elf Vergleiche verloren, in den letzten sieben war er sogar ohne Satzgewinn geblieben. Tsonga trifft im Viertelfinale auf Andy Murray.