Erstellt am 30. August 2014, 10:50

von APA/Red

Thiem kämpft sich in dritte Runde. Dominic Thiem steht erstmals in der dritten Runde eines Grand-Slam-Turniers. Österreichs Tennis-Hoffnung setzte sich am Freitag (Ortszeit) in der zweiten Runde der US Open in New York gegen seinen lettischen Trainingskollegen Ernests Gulbis nach 3:45 Stunden Spielzeit 4:6,3:6,6:4,6:3,6:3 durch.

Als nächster Gegner wartet der Spanier Feliciano Lopez.

Thiem hatte gegen die Nummer zwölf der Welt und Nummer elf in New York ein "schweres Spiel" angekündigt, da die beiden die Stärken und Schwächen des jeweils anderen aus dem fast täglichen Training bestens kennen - und genau so kam es auch. Gulbis hatte in den ersten beiden Sätzen mit jeweils einem Break das bessere Ende für sich, im dritten drehte der Niederösterreicher den Spieß um.

Danach musste Gulbis länger am linken Oberschenkel behandelt werden, anschließend konnte er nicht mehr mit voller Kraft agieren. Das machte die Sache für Thiem freilich einfacher. Der 20-Jährige gewann den vierten Satz 6:3 und zog im fünften auf 5:2 davon. Bei eigenem Aufschlag vergab Thiem dann seine ersten beiden Matchbälle, holte sich allerdings im folgenden Game als Rückschläger die Partie.

Erstes Duell mit Lopez

Im offiziellen Head-to-Head der beiden stellte Thiem damit auf 1:0. Zuvor waren sich die beiden Stallkollegen nur 2012 in der Qualifikation von Winston-Salem gegenübergestanden, Gulbis hatte das Spiel gegen den damals 18-jährigen Thiem 6:4,6:3 gewonnen.

In der dritten Runde wartet nun der in Flushing Meadows an Nummer 19 gesetzte Lopez, der am Freitag den Japaner Tatsuma Ito in vier Sätzen 6:4,3:6,6:4,7:6(4) ausschaltete. Gegen die aktuelle Nummer 21 der Welt hat Thiem noch kein Duell bestritten.