Erstellt am 21. August 2014, 21:06

von APA Red

Machbare Lose für Melzer und Thiem. Österreich ist mit einem Tennis-Quintett im Hauptbewerb der am Montag beginnenden US Open vertreten.

Als letzte rot-weiße-rote Qualifikantin vergab am Donnerstag Tamira Paszek mit einer 4:6,2:6-Niederlage gegen Irena Pavlovic in der zweiten Qualirunde (FRA) die Chance, dieses Kontingent noch zu erhöhen. Indes bescherte die Auslosung Dominic Thiem und Jürgen Melzer machbare Erstrundenlose.

Niederösterreicher Thiem spielt gegen Lacko

Thiem trifft zum Auftakt auf den slowakischen Weltranglisten-88. Lukas Lacko, den er im bisher einzigen Duell 2012 in Wien 7:6(3),6:3 in die Schranken wies.

Melzer bekommt es mit dem Spanier Marcel Granollers (ATP-42.) zu tun. Auch er behielt bei den bisherigen Partien in Miami 2013 (6:3,6:4) und 2011 in Barcelona (6:1,6:3) eine weiße Weste.

Der dritte Österreicher, Andreas Haider-Maurer, erwischte mit dem Spanier Roberto Bautista Agut einen gesetzten Spieler, der heuer bereits die Turniere von Stuttgart und Hertogenbosch gewann. Es ist das erste Duell der beiden.

Federer im Auftakt gegen Australier Matosevic

Bei den Damen nimmt es Österreichs Nummer eins, Yvonne Meusburger, mit der Tschechin Karolina Pliskova (CZE) auf. Patricia Mayr-Achleitner trifft auf Casey Dellacqua (AUS-29).

Aus internationaler Sicht hatte Roger Federer Glück. Novak Djokovic, Stan Wawrinka und Andy Murray sind nicht in der Hälfte des 17-fachen Grand-Slam-Siegers aus der Schweiz.

Federer trifft zum Auftakt auf den Australier Marinko Matosevic und könnte erst im Endspiel auf Boris-Becker-Schützling und Wimbledon-Sieger Djokovic, Australian-Open-Champion Wawrinka oder Olympiasieger Murray treffen.