Erstellt am 07. Juli 2014, 10:21

von APA/Red

Tennis-Weltranglisten: Djokovic Nummer eins. Mit seinem Sieg in Wimbledon hat der Serbe Novak Djokovic wieder die Führung in der Tennis-Weltrangliste übernommen.

Überhaupt wurden die Top-10 ziemlich durcheinandergewürfelt. Hinter dem Spanier Rafael Nadal, der die Pole-Position abgeben musste, ist der Schweizer Wimbledon-Finalist Roger Federer neuer Dritter, der Bulgare Grigor Dimitrow stieß auf Rang neun vor.

Thiem als Österreichs Nummer eins

Österreichs Nummer eins ist als 57. wieder Dominic Thiem, Jürgen Melzer verlor 16 Ränge und ist 65. Beide scheiterten an der Church Road bereits in der ersten Runde, Melzer hatte aber aus dem Vorjahr ein Achtelfinale zu verteidigen und verlor deshalb viele Punkte.

Bei den Damen blieben die Top-3 unverändert, die tschechische Wimbledon-Triumphatorin Petra Kvitova verbesserte sich von Rang sechs auf vier. Finalistin Eugenie Bouchard (CAN) sprang von 13 auf 7 und ist damit wie bei den Herren Dimitrow erstmals in den Top Ten. Beste Österreicherin ist unverändert Yvonne Meusburger als 38.