Erstellt am 17. Juli 2014, 13:52

Thiem in Hamburg im Achtelfinale ausgeschieden. Zwei Tage nach einem Mega-Comeback gegen Marcel Granollers ist Dominic Thiem beim ATP-500-Tennisturnier in Hamburg klar gescheitert.

Der junge Niederösterreicher verlor am Donnerstag im Achtelfinale gegen den Argentinier Leonardo Mayer nach 77 Minuten mit 3:6,2:6. Gegen den als Nummer 8 gesetzten Spanier Granollers hatte Thiem am Dienstag trotz eines 2:5-Rückstandes im dritten Satz noch gewonnen.

Im Achtelfinale konnte der Weltranglisten-55. Thiem auf dem Centercourt des Rothenbaum Tennis Centers an diese Leistung aber nicht anschließen. Im ersten Satz ging es bis 3:4 eng her, ehe Thiem bei diesem mit 1,2 Mio. Euro dotierten Sandplatzturnier seinen Aufschlag glatt zum 3:5 verlor.

Damit war der Faden beim Österreicher gerissen, denn nach dem Satzverlust ging Mayer im zweiten Satz nach einem neuerlichen Break rasch mit 3:1 in Führung. Ein weiteres zum 5:2 für den Argentinier besiegelte schließlich die Niederlage von Thiem. Der 20-jährige Lichtenwörther wehrte bei diesem Stand zwar auch diesmal einige Matchbälle ab, am Ende stand aber doch der Sieg für den in der Weltrangliste neun Plätze vor ihm liegenden Südamerikaner.

Der 27-jährige Mayer stellte damit im direkten Vergleich auf 1:1. Die erste Begegnung zwischen den beiden war in der Qualifikation für Madrid noch an den Österreicher gegangen.

Die jüngsten Leistungen von Thiem haben dennoch dafür gesorgt, dass der Ticketverkauf für das Heim-Turnier in Kitzbühel Ende Juli sehr gut läuft. "Der Karten-Vorverkauf ist generell wesentlich stärker als im vergangenen Jahr, als wir nach einem halben Jahrzehnt wieder die oberen Ränge des Center Courts für das Publikum öffnen konnten", erklärte Turnierdirektor Alexander Antontisch.