Erstellt am 24. Oktober 2016, 12:13

Kürbisfressen zu Halloween in Schönbrunn. Im Tiergarten Schönbrunn erwartet die Tiere zu Halloween wieder eine Überraschung. Am 31. Oktober werden geschnitzte und gefüllte Kürbisse serviert. "Was für die Tiere eine Beschäftigung ist, ist für die Besucher ein schaurig-schöner Spaß", sagte Tiergartendirektorin Dagmar Schratter am Montag.

In Schönbrunn erwartet die Tiere zu Halloween eine Überraschung  |  APA (TIERGARTEN SCHÖNBRUNN)

Riesenschildkröten, Ameisenbären, Tiger, Elefanten, Zwergotter, Nasenbären und die Bewohner des Affenhauses bekommen im Rahmen von kommentierten Fütterungen geschnitzte Kürbisse zum Fressen und Spielen. Riesenschildkröte Menschik feiert mit über 100 Jahren zum ersten Mal Halloween. Mit süßer Banane gefüllt, schmeckt der Kürbis gleich noch besser. Deutlich wilder wird es bei den Roten Varis im Affenhaus zugehen, für sie wird der Kürbis mit Leckereien gefüllt und mit Honig beschmiert.

Für Krake Jakob wird der Kürbis mit Garnelen und Fisch angereichert. Jakob kann die Leckereien geschickt mit seinen acht Armen durch die geschnitzten Augen- und Mundöffnungen herausfischen. Für die Arktischen Wolfsbrüder Dag und Ide sind die Kürbisse eine Beschäftigung. "Fressen wollen die beiden Wölfe den Kürbis auf keinen Fall. Gemüse steht nicht auf ihrem Speiseplan. Das Hühnchen, das die Pfleger darin versteckt haben, allerdings schon", sagte Schratter.

(S E R V I C E - Halloween-Special am 31. Oktober 2016 im Tiergarten Schönbrunn. Für Kinder: Kürbisschnitzen und Kinderschminken - Infos unter:

)