Erstellt am 27. September 2014, 22:26

von Bernhard Garaus

Bittere Pleite beim Leader. Admira kassiert beim WAC in der letzten Minute das 1:2.

 |  NOEN, APA/GERT EGGENBERGER
Lange Zeit schien es, als ob die Admira einen Punkt aus Wolfsberg entführen könnte. Doch am Ende standen die Südstädter mit leeren Händen da.

Der Spitzenreiter ging früh durch ein Tor von Peter Zulj in Führung, blieb auch in der Folge am Drücker. Erst nach der Pause wurden die Gäste stärker und kamen auch zum Ausgleich. Rene Schicker scheiterte noch am Keeper, den Abpraller verwertete Benjamin Sulimani aber per Fallrückzieher.

Danach warf der WAC noch einmal alles nach vorne - und wurde kurz vor Schluss dafür belohnt. Standfest traf in der 89. Minute volley zum 2:1-Endstand.

>> Hier finden Sie die aktuelle Tabelle der tipico Bundesliga!

Stimmen zum Spiel

Joachim Standfest (WAC-Siegstorschütze): "Wir haben gut begonnen, dann aber den Faden verloren. Die letzten 20 Minuten waren wir besser, am Ende war es nicht unverdient. Der Pass von Putsche war unglaublich, ich hab nur mehr reinschießen müssen. Wir hoffen natürlich, dass das Märchen noch etwas weitergeht. Wir schauen aber immer noch von Spiel zu Spiel."

Benjamin Sulimani (Admira-Torschütze): "Am Ende bringt mein Treffer nichts, weil wir null Punkte haben. Ich finde es schade, da heute mehr drinnen war. In der zweiten Hälfte waren wir besser, ein Punkt war drinnen. Wir müssen das abhaken und auf die nächste Partie am Samstag schauen."