Erstellt am 01. März 2015, 16:14

von APA/Red

Rapid und Altach im Gleichschritt. Rapid Wien und Altach haben am Samstag in der Fußball-Bundesliga wichtige Heimsiege im Kampf um Platz zwei und die damit verbundene Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation eingefahren.

Die Wiener rangen Sturm Graz dank eines Tores des Ex-Grazers Robert Beric mit 1:0 nieder. Auch die Altacher besiegten mit dem WAC einen direkten Konkurrenten mit 1:0.

Rapid ist weiter punktegleich mit Altach Tabellenzweiter. Am Mittwoch kommt es in Wien zum direkten Duell. Auf Spitzenreiter Salzburg, der erst am Sonntag (16.30 Uhr) den Lokalrivalen Grödig empfängt, fehlen dem Duo vorerst sechs Punkte.

Rapid gewann durch das 16. Saisontor des Slowenen Robert Beric gegen Sturm. Die Gäste mussten vor 15.200 Zuschauern im Happel-Stadion nach der Roten Karte für Martin Ehrenreich wegen Torraubs bereits ab der zweiten Minute mit zehn Mann auskommen. Die Rapid-Anhänger jubelten am Ende über sieben Punkte aus drei Frühjahrspartien sowie das sechste Spiel ohne Niederlage. Und sie machten ihrem Unmut über die Bundesliga ab der 30. Minute mit Transparenten Luft, garniert mit einem Bengalen. Ansonsten blieb es im grün-weißen Fan-Sektor feuerfrei.

Schritt Richtung Europacup

Altach setzte seine Heimserie am Samstag mit dem 1:0 gegen den WAC fort. Mit dem sechsten Heimsieg in Folge machten die Vorarlberger einen weiteren Schritt Richtung Europacup. Die Altacher liegen nun drei Punkte vor dem WAC, der ein Spiel weniger ausgetragen hat. Das Goldtor erzielte Hannes Aigner per Elfmeter (21.). Dem Prädikat Spitzenspiel wurde die Begegnung Dritter gegen Vierter vor der Pause nicht wirklich gerecht. Beide Teams agierten vorsichtig und taktisch diszipliniert.

Die Schlüsselszene folgte in Minute 20: WAC-Verteidiger Nemanja Rnic spielte den Ball bei einem Tackling im Strafraum liegend mit der Hand. Den folgenden Strafstoß verwertete Aigner zentral zu seinem achten Saisontor. Beim 1:0 zum Frühjahrsauftakt gegen die Austria hatte WAC-Torhüter Alexander Kofler noch zwei Elfmeter gehalten. Diesmal entschärfte er zwei Freistöße von Marti Riverola (40., 55.).

>> Hier geht es zur aktuellen Tabelle der tipico Bundesliga!