Erstellt am 18. Juni 2015, 12:26

von APA Red

Tischtennis-Trio im Einzel-Achtelfinale out. Überhaupt nicht nach Wunsch ist es am Donnerstag für Österreichs Tischtennis-Trio bei den Europaspielen in Baku gelaufen. Im Achtelfinale kam sowohl für die als Nummer zwei gesetzte Liu Jia und Sofia Polcanova als auch für Stefan Fegerl das Aus.

 |  NOEN, APA (Archiv)

Enttäuschend war vor allem das Abschneiden von Medaillenanwärterin Liu, die ein 0:4-Debakel (-10,-6,-7,-8) gegen die Niederländerin Li Jiao erlitt.

Die Europameisterin von 2007 und 2011, Li Jiao, dominierte von Anfang an klar, Österreichs Topspielerin Liu Jia fand gegen das unkonventionelle Spiel ihrer Gegnerin kein Mittel und musste am Ende eine vor allem in dieser Höhe unerwartete Niederlage in Kauf nehmen.

Erwartungsgemäß nichts zu holen war für Polcanova beim 0:4 (-10,-2,-3,-9) gegen die topgesetzte Han Ying aus Deutschland. Die Froschbergerin konnte gegen die Weltranglisten-Zehnte und Defensivkünstlerin Satz eins zwar offen gestalten, war aber in den Sätzen zwei und drei chancenlos und verlor Durchgang vier knapp.

Blieben die rot-weiß-roten Damen überhaupt ohne Satzgewinn, so durfte Fegerl zumindest einen Ehrensatz verbuchen. Gegen den 27-jährigen Ukrainer Kou Lei gelang ihm nach Verlust des ersten Satzes prompt der Ausgleich, nach neuerlichem Rückstand ließ er in Durchgang vier aber eine 10:8-Führung zum Ausgleich ungenutzt und verlor am Ende 1:4 (-7,5,-9,-12,-9).