Erstellt am 26. August 2014, 08:13

von APA/Red

Tödlicher Absturz in Stubaier Alpen. Ein 60-jähriger deutscher Bergsteiger ist am Montag in den Stubaier Alpen in Tirol tödlich verunglückt. Der Mann rutschte in 2.890 Metern Höhe aus und stürzte rund 70 Meter über unwegsames felsiges Gelände ab. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu, teilte die Polizei mit.

Der 60-Jährige hatte sich einer fünfköpfigen ebenfalls deutschen Bergsteigergruppe angeschlossen, die über das Große Horntaljoch die Hohe Villerspitze besteigen wollte. Da die Gruppe eine Felspassage nicht überwinden konnte, kehrte sie um und stieg wieder Richtung Joch ab. Dabei rutschte der 60-jährige Deutsche vermutlich auf einer Felsplatte aus und stürzte in die Tiefe. Ein Polizeihubschrauber konnte den Mann nur mehr tot bergen.