Erstellt am 28. Juni 2015, 01:30

Trauermarsch und Gedenkfeier in Graz nach Amokfahrt. Die Stadt Graz und das Land Steiermark sowie Spitzen der Republik und der Kirchen gedenken am Sonntagnachmittag der Opfer des 26-jährigen, der am Samstag vergangener Woche bei einer Amokfahrt in der Innenstadt drei Menschen getötet und 36 verletzt hatte. Zu dem Trauermarsch und der anschließenden Gedenkfeier am Hauptplatz werden bis zu 20.000 Menschen erwartet.

 |  NOEN, APA

Um 10.00 Uhr gibt es einen Gedenkgottesdienst in der Stadtpfarrkirche, vor der ein vierjähriger Bub sein Leben verloren hatte. Der Trauermarsch ab 16.00 Uhr auf der rund 1.640 Meter langen Strecke vom Griesplatz zum Hauptplatz soll rund eine Stunde dauern. Ab 18.00 Uhr wird eine Trauerfeier am Hauptplatz abgehalten.

Neben Bundespräsident Heinz Fischer, Bundeskanzler Werner Faymann sowie dem steirischen LH Hermann Schützenhöfer und Bürgermeister Siegfried Nagl haben sich auch der steirische Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, der evangelische Superintendent Hermann Miklas, Ali Kurtgöz von der Islamischen Glaubensgemeinschaft und Schlomo Hofmeister als Vertreter der Israelitischen Kultusgemeinde angekündigt.

Rund 300 Polizisten sollen den Trauerzug begleiten und im Umfeld für Sicherheit sorgen.