Erstellt am 30. August 2016, 13:27

von APA Red

Schelling hält Abkommen nicht für gescheitert. Der österreichische Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hält die Verhandlungen für das Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) anders als der deutsche Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) nicht für gescheitert. Es handle sich dabei um eine "völlige Fehlinterpretation", meinte Schelling am Dienstag nach dem Ministerrat auf Journalistenanfrage.

 |  NOEN

Als Finanzminister sei er zwar nicht zuständig für TTIP, Schelling stellte jedoch fest: "Ich glaube, das ist eine völlige Fehlinterpretation." Viele Länder hätten den Vorschlag gemacht, weiterzuverhandlen und erst dann eine Entscheidung zu treffen. Dies sei auch die Position Österreichs, so Schelling.