Erstellt am 07. Mai 2014, 13:08

Ukraine: Behörden wollen Spiele in leeren Stadien. Wegen der chaotischen Lage in der Ukraine haben die Behörden um einen Ausschluss der Fußballfans von den restlichen Saisonspielen gebeten.

Das Innenministerium schlug der Liga zudem vor, die Partien nicht wie geplant am Wochenende, sondern während der Arbeitszeit an Werktagen anzupfeifen.

"Leben und Gesundheit" der Bevölkerung schützen

Weiters sollten Spiele aus den besonders krisengeschüttelten Regionen Charkiw, Donezk, Lugansk und Odessa im Südosten der Ex-Sowjetrepublik in ruhigere Gegenden verlegt werden, hieß es in einer Mitteilung vom Mittwoch. Es handle sich um wichtige Maßnahmen, um "Leben und Gesundheit" der Bevölkerung zu schützen.

Zuletzt war es rund um Fußballspiele in Charkiw und Odessa zu massiven Straßenschlachten zwischen ukrainisch-nationalistischen Fußball-Anhängern und prorussischen Kräften gekommen. Dabei wurden Dutzende Menschen getötet und zahlreiche verletzt. Im Südosten der Ukraine halten moskautreue Separatisten in zahlreichen Städten Verwaltungsgebäude besetzt. Die Zentralregierung hat die Kontrolle über weite Teile der russisch geprägten Region verloren.