Erstellt am 28. September 2014, 17:11

von APA Red

Unbekannter narrte Polizei: BMW "entsorgt". Ein nicht alltägliches Erlebnis der besonderen Art hatte die Polizei Wolfurt bei Bregenz am gestrigen Samstag.

Ein bisher unbekannter jüngerer Mann fuhr bei einer Fahrzeugkontrolle gegen den Polizeiwagen, raste davon und "entsorgte" den weißen BMW später über eine steile Böschung. Die Fahndung nach dem Mann war am Sonntag noch im Gange, teilte die Polizei mit.

Nach Verfolgungsjagd in Gartenzaun gekracht

Begonnen hatte das Ganze Samstagnachmittag mit Verkehrskontrollen in Lauterach bei Bregenz. Ein Pkw mit deutschem Kurzzeitkennzeichen (ohne Gültigkeitsbereich) beschleunigte plötzlich und fuhr davon.

Die Polizeistreife verfolgte den weißen BMW älteren Baujahres, dieser beschleunigte jedoch und fuhr mit über 100 km/h in Richtung Wolfurt. Dort krachte der Flüchtende in einen Gartenzaun.

Fahrzeug abgestellt und unbemerkt zurückgekehrt

Das Polizeifahrzeug hielt direkt dahinter, der Lenker vereitelte jedoch die Kontrolle, legte den Rückwärtsgang ein, stieß gegen das Einsatzfahrzeug und flüchtete mit Vollgas vom Unfallort. Das Fahrzeug stellte er im Hof der Mittelschule ab und flüchtete zu Fuß.

Unbemerkt kehrte er zurück, fuhr mit dem BMW zur Bucher-Straße und ließ den Wagen über eine steile Böschung rollen. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr Wolfurt geborgen.

Die Polizeiinspektion Wolfurt sucht Zeugen, die zweckdienliche Angaben zu dem BMW, zur Fahrtstrecke oder dem Lenker machen können.