Erstellt am 25. Juli 2015, 08:07

Unterhaltsvorschuss - 42.000 Kinder profitierten 2014. Der Staat hat im Vorjahr den Unterhaltsvorschuss für 42.072 Kinder bezahlt. Insgesamt wurde ein Betrag von 99,3 Mio. Euro ausgezahlt, geht aus der Beantwortung einer FPÖ-Anfrage durch Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) hervor. Zurückgezahlt wurden davon 60,2 Mio. Euro.

 |  NOEN, APA (Archiv)

Den Unterhaltsvorschuss kann man beantragen, wenn ein Elternteil seiner Verpflichtung zur Unterhaltszahlung für ein Kind nicht nachkommt. 2014 wurde der Unterhaltsvorschuss für insgesamt 42.072 Kinder ausgezahlt. 37.812 davon waren Kinder in Österreich, 2.536 in EU-Staaten und 1.724 in anderen Ländern.

Die ausgezahlten Beträge summierten sich auf 99,3 Mio. Euro. Die Unterhaltsvorschüsse für Kinder in EU-Staaten beliefen sich davon auf 5,4 Mio. Euro, rund 3,4 Mio. Euro betrugen jene für Kinder in Drittstaaten. Zurückgezahlt wurden laut der Anfragebeantwortung insgesamt rund 60,2 Mio. Euro. Knapp 2 Mio. Euro zurückgezahlt wurden für Kinder aus EU-Staaten und 0,9 Mio. Euro aus Drittstaaten.

Die Beträge für den Unterhaltsvorschuss wurden zuletzt mit Jahresbeginn 2015 erhöht. Die Höhe des Unterhaltsvorschusses hängt vom Alter des minderjährigen Kindes ab und ist - abhängig von verschiedenen Faktoren - entweder mit einem Höchstbetrag begrenzt oder richtet sich nach festen Beträgen.