Erstellt am 30. September 2014, 11:46

Unveränderter ÖFB-Kader für EM-Quali. Österreichs Fußball-Teamchef Marcel Koller geht mit einem unveränderten Kader in die beiden anstehenden EM-Qualifikationsspiele in Moldawien (9. Oktober) und zu Hause gegen Montenegro (12. Oktober).

Mittelfeldspieler Veli Kavlak, der den Quali-Auftakt vor drei Wochen gegen Schweden (1:1) wegen Adduktorenproblemen verpasst hatte, wurde diesmal nur auf Abruf nominiert.

Anstelle des 25-Jährigen von Besiktas Istanbul steht neuerlich Ingolstadt-Stürmer Lukas Hinterseer im 23-köpfigen Aufgebot, das Koller am Dienstag in Wien bekanntgegeben hat. Hinterseer war schon vor dem Schweden-Spiel für Kavlak nachnominiert worden. Spanien-Legionär Andreas Ivanschitz (Levante) und England-Legionär Andreas Weimann (Aston Villa) stehen neuerlich nur auf der Abrufliste.