Erstellt am 20. Mai 2015, 14:51

von APA/Red

Steirer rettete Mutter aus brennendem Haus. Ein 45 Jahre alter Steirer hat am Dienstag seine 74-jährige Mutter aus ihrem brennenden Haus gerettet, in das während eines Unwetters ein Blitz eingeschlagen hatte. Dies teilte die Polizeiinspektion Gleisdorf am Mittwoch mit. Der Sohn, der in der Nähe wohnt, hatte Rauch bemerkt und war sofort zum brennenden Objekt gelaufen. Beide blieben unverletzt, die Feuerwehr löschte die Flammen.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Der Sohn hatte gegen 17.15 Uhr Rauch aus dem Dach seines einzeln stehenden Elternhauses aufsteigen sehen. Zuvor war ein heftiges Unwetter über die Oststeiermark niedergegangen.

"Dabei hat ein Blitz in das Haus eingeschlagen, wie uns das Blitzortungssystem Aldis angezeigt hat", so ein Polizist der Inspektion Gleisdorf. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die 74-Jährige noch im Haus. Der Mann verständigte sofort die Feuerwehr und brachte seine Mutter in Sicherheit.

Der Dachstuhl des Hauses stand beim Eintreffen der Polizei in Vollbrand. Die Freiwilligen Feuerwehren Pischelsdorf, Egelsdorf, Prebensdorf, Neudorf und Sinabelkirchen waren mit 58 Feuerwehrleuten im Einsatz und brachten die Flammen rasch unter Kontrolle. Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt.