Erstellt am 14. Mai 2015, 13:37

von APA/Red

Heimfansektor-Sperre der Wiener Austria bestätigt. Der Protest der Wiener Austria gegen die verhängte Sperre des Heimfansektors für ein Fußball-Bundesliga-Heimspiel hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht.

Das Liga-Protestkomitee bestätigte die Sperre mit Beschluss vom Mittwoch. Das Urteil ist damit verbandsintern rechtskräftig. Die Wiener könnten aber innerhalb von acht Wochen noch Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht einbringen.

Die Sperre der Ost-Tribüne, die aufgrund von Pyrotechnik-Vergehen der Austria-Fans in zwei Auswärtsspielen ausgesprochen wurde, wird damit am 20. Mai in der Heimpartie der Wiener gegen Admira Wacker Mödling umgesetzt. Die Wiener müssen dabei auch Sorge tragen, dass kein alternativer "Heimfansektor" in einem anderen Stadionbereich geschaffen wird.

"Demgemäß ist an diesem Spieltag insbesondere die Verwendung und Mitnahme von Fahnen, Doppelhaltern, Trommeln, Megaphonen, Plakaten und Transparenten durch Anhänger des FK Austria Wien sowie das Anbringen eines Vorsängerpultes im gesamten Stadion untersagt. Der FK Austria Wien hat über Einlasskontrollen sicherzustellen, dass o.a. Fan-Utensilien nicht ins Stadion gelangen", verlautete die Liga.