Erstellt am 16. Februar 2015, 11:19

von APA/Red

WKR-Ball 2014: Gegendemonstrant freigesprochen. Ein Schüler, der im Vorjahr an einer Gegendemonstration gegen den Wiener Akademikerball (WKR) teilgenommen hatte, ist am Montag im Straflandesgericht vom Vorwurf des versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt freigesprochen worden.

Dem Gericht reichte die Beweislage nicht aus, um den 18-jährigen Burschen im Sinn der Anklage schuldig zu erkennen.

Dem Jugendlichen war vorgeworfen worden, am Abend des 27. Jänner 2014 hinter dem Burgtheater einen Polizisten, der mit anderen Beamten eine Sperrkette gebildet hatte, mit einer Transparent-Stange geschlagen und sich danach gegen seine Festnahme gewehrt zu haben. Er hatte das entschieden bestritten. Es könne sich nur um eine Verwechslung handeln, hatte Verteidiger Ernst Schillhammer argumentiert.