Erstellt am 06. Juli 2014, 15:50

von APA/Red

Verdächtiger Wiener nach Mord verhaftet. Ein 24-jähriger Österreicher ist am späten Samstagabend unter dringendem Mordverdacht in einer Straßenbahn in Wien-Floridsdorf festgenommen worden.

Der Mann, der von der deutschen Polizei mittels europaweiten Haftbefehls gesucht wurde, wurde von Beamten des Wiener Landeskriminalamtes gegen 23 Uhr in einer Straßenbahngarnitur der Linie 26 auf der Wiener Nordbrücke festgenommen. Der Beschuldigte befindet sich in Haft.

Der Wiener soll am Mittwoch in Berlin einen 26-Jährigen erstochen haben. Die Ermittler gehen derzeit von einer "Eifersuchtstat" aus.

Nach Tat nach Österreich zurückgekehrt

Dabei sei es um eine 28-jährige Frau aus Deutschland gegangen. Am Mittwochvormittag soll der Wiener in einem Stiegenhaus in Berlin seinen 26-jährigen deutschen Nebenbuhler niedergestochen haben. Danach kehrte er wieder nach Österreich zurück.

Dass der 24-Jährige in der Vergangenheit eine Beziehung mit der um vier Jahre älteren Frau geführt haben soll, wie der "Kurier" berichtete, konnte Polizeisprecher Thomas Keiblinger nicht bestätigen. Es sei jedenfalls die Verhängung der Untersuchungshaft beantragt worden, wie auch Nina Bussek, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, mitteilte.