Erstellt am 21. August 2014, 19:10

von APA Red

Duo beging in Wien mindestens 30 Einbrüche. Zwei Männer haben seit Anfang Juni in Wien mindestens 30 Einbrüche verübt. Nach Angaben der Polizei nahmen sie dabei auch keinerlei Rücksicht darauf, ob Mieter während der Taten anwesend waren. Die beiden Männer im Alter von 27 und 29 Jahren befinden sich in Haft.

 |  NOEN, LPD NÖ

In der Nacht auf Dienstag versuchte das Duo, in ein Haus in der Jägerstätterstraße in Penzing einzubrechen. Beim Versuch, die Terrassentür aufzubohren, weckten sei die 61-jährige Hausbewohnerin. Diese sperrte sich in ihrem Schlafzimmer ein und alarmierte via Handy die Polizei.

Beamte konnten den 27-jährigen nach einer kurzen Verfolgungsjagd festnehmen. Im Zuge weiterer Ermittlungen forschten Ermittler des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle West, auch den 29-jährigen Komplizen aus.

Anwesende Bewohner hinderten Täter nicht

Beide Männer gingen immer nach dem gleichen Modus Operandi vor und bohrten bei ihren Einbrüchen in der Nacht Fenster oder Terrassentüren von Häusern im Großraum Wien auf. Mehrmals kam es dabei zu Konfrontationen mit Wohnungsbesitzern, die durch die Geräusche geweckt wurden, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Gemeinsam mit der WEGA wurden schließlich mehrere Wohnungen durchsucht. Dabei wurde Diebesgut von mehreren Taten sichergestellt. Die Polizei schloss nicht aus, dass das Duo noch für weitere Einbrüche verantwortlich ist.