Erstellt am 15. Juli 2016, 10:03

Straßensperren nach Murenabgängen. Aufgrund heftiger Regenfälle in der Nacht in der Region Dornbirn sind am Freitag Muren abgegangen und haben die Schwarzachtobelstraße (L7) in Schwarzach und die Achrainstraße (L49) in Dornbirn sowie die Bödelestraße zwischen Ammenegg und Rickatschwende unpassierbar gemacht.

 |  APA

Das teilte die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) mit. Betroffen waren insbesondere die Gemeinden Egg und Alberschwende, wo auch die beiden Muren abgingen und die Bregenzerwaldstraße (L200) und die Müselbacher Straße (L25) verlegten. Auf der L200 wurde eine Umleitung eingerichtet, die Sperre wurde gegen 16.45 Uhr wieder aufgehoben.

Die L25 war kurz vor Mittag wieder befahrbar. Für eine Stunde gesperrt war am Donnerstag auch die L203 im Bereich der Eisenbahnunterführung Hagstraße in Lustenau. Aufgrund eines verstopften Abflusses war die Fahrbahn etwa 50 Zentimeter überflutet.

Nach Unwettern und Hochwasser sind die Pegelstände der Mur in der Nacht auf Freitag wieder gesunken. Die Stadt Graz hat daher einen Großteil der gesperrten Uferbereiche wieder für Spaziergänger und Radfahrer freigegeben. Weiterhin nicht betreten werden durfte aber die Murpromenade im Bereich zwischen den Abgängen Roseggerkai (Augartenbrücke) und Kaiser-Franz-Josef-Kai (Gründerzeitabgang).